Die neue Hausordnung finden Sie unter "Unsere Schule" -->"Hausordnung" oder Sie klicken hier.

 

Vom 20.04. - 24.04.2015 waren die 10. Klassen der Leonhard-Wagner-Mittelschule in Berlin.

 

Unter anderem stand ein Besuch des Bundestagsabgeordneten Hansjörg Durz auf dem Programm, den sie/ihr gerne liken können/könnt!

 

https://m.facebook.com/Hansjoerg.Durz/photos/pb.608651842489093.-2207520000.1429861281./913437172010557/?type=1&source=42

 

 

Auch dieses Jahr waren die Kenshi der LWMS von Shorinji Kempo wieder beim Frühlingsfest der DJG vertreten. Bei strahlendem Sonnenschein strömten über 4000 Besucher in den Botanischen Garten in Augsburg, um den Muttertag mit einem bunten Programm aus dem Land der aufgehenden Sonne zu verbringen.Shorinji Kempo präsentierte eine abwechslungsreiche Vorführung und demonstrierte so seine verschiedenen Facetten. Neben der Darbietung von Verteidigungs- und Kontertechniken zeigten die Kenshi Partnerübungen im Goho (harte Techniken) und im Juho (weiche Techniken). Sensei Pyka, der kürzlich die Prüfung zum 5. Dan erfolgreich abgelegt hat, bot einen Einblick in effektive Selbstverteidigung gegen mehrere Angreifer. Es folgten ein Embu, ein einstudierter, präzise choreographierter Kampf zweier Partner, sowie eine Demonstration im Freikampf (Randori).Schließlich verdeutlichten zwei Kenshi mittels eines Rollenspiels, in dessen Verlauf der  „aufdringliche Grabscher“ in seine Schranken gewiesen wurde, dass Shorinji Kempo einen elementaren Beitrag zur Selbstverteidigung von Frauen im Alltag leistet.

 

 

Für die Kenshi von Shorinji Kempo ist das Frühlingsfest der DJG immer ein willkommener Anlass, sich zu präsentieren, aber auch, über den Tellerrand zu sehen und Freunden zu begegnen, die der japanischen Kultur auf verschiedenste Weise verbunden sind.

 

 

                       

Betriebserkundung bei Schreinerei Lehle in Schwabmünchen

 

Am 07.02.2014 besuchte die Technikgruppe der Klassen 9 a und 9 b die Schreinerei Lehle. Bei einer Führung durch den Betrieb und einer Gesprächsrunde erfuhren die Schüler Interessantes über die Produktion und den Betrieb sowie über den Beruf Schreiner.

 

Nach der Begrüßung durch Herrn Lehle senior und Herrn Lehle junior startete die Gruppe zu einem Rundgang durch den Betrieb.

 

An der CNC Fräse und Plattensäge erhielten wir einen Einblick in moderne Fertigungstechnik.

 

Die nächsten Stationen waren Holzlager und Furnierpresse, dann die Montage der Teile zu (fast) fertigen Küchen und hochwertigen Einzelmöbeln.

 

 

   

Anschließend durften alle zusehen, wie Herr Lehle jun. am PC eine Küche konstruiert, wobei wir ziemlich beeindruckt waren, wie schnell das geht.

 

Aus den Zeichnungen wird jeweils die Stückliste generiert und die Maße werden direkt in die Produktion gegeben.

 

Zum Abschluss erhielten die Schüler Gelegenheit Fragen zu stellen und Herr Lehle informierte über den Beruf „Schreiner“, die Ausbildung im Betrieb und die Weiterbildungsmöglichkeiten.

 

Auch welche Anforderungen an Auszubildende gestellt werden, war sehr aufschlussreich, z. B. gute Mathematikkenntnisse, Pünktlichkeit, Höflichkeit und Teamfähigkeit.

 

 

Gestärkt durch die spendierten Brezen und mit vielen neuen Eindrücken machten wir uns auf den Weg zurück zur Schule.

 

Eva Müller

 

Zum Seitenanfang