Menu

Das Vorstellungsgespräch verliert seine Schrecken

  • 20190528_091001
Die Messe vocatium Augsburg ist eine Fachmesse für Ausbildung + Studium, die Unternehmen, Fach- und Hochschulen, Akademien sowie Institutionen mit jungen Menschen zum Thema Berufswahl in den persönlichen Dialog bringt. Alleinstellungsmerkmal der vocatium Messe Augsburg sind gut vorbereitete und terminierte Gespräche zwischen Schülerinnen und Schülern sowie Ausstellern.

Qualität und Nutzen des Beratungsgesprächs sind dadurch sowohl für die Aussteller als auch die Jugendlichen höher als bei einer herkömmlichen Berufsorientierungsmesse.

Vor der Messe wurden unsere Schüler aus den Klassen 8c, 8d und 9aM im Unterricht durch Frau Beikirch vom Institut für Talententwicklung auf den Messebesuch vorbereitet. Im Anschluss daran organisiert das IfT für die Schülerinnen und Schüler passgenaue, ihren beruflichen Interessen und Wünschen entsprechende Einzeltermine mit den Ausstellern. Diese individuellen Termine erhielten die Jugendlichen 14 Tage vor dem Messetermin, damit sie sich gezielt mit Fragen und ggf. einer Bewerbungsmappe auf ihr Gespräch auf der Ausbildungsmesse vorbereiten konnten. „Spontanbesucher“ ohne Termine kamen ebenfalls auf ihre Kosten. Viele wurden an den verschiedenen Ständen angesprochen und kamen auf diesem Weg zu wertvollen Erkenntnissen bzgl. ihrer Berufswahl. Neben den persönlichen Gesprächen mit den Ausstellern wurde allen Besuchern der vocatium Augsburg ein informatives Vortragsprogramm geboten.

Im Anschluss an den Messebesuch zeigten sich die Mädchen und Jungen unserer Vorabgangsklassen begeistert und waren sich darin einig, dass die Veranstaltung ihre Erwartung bei weitem übertroffen habe. „Ich hatte mehr Gespräche als ich geplant hatte“ und „Ich habe zwei neue Adressen von Firmen, bei denen ich mich jetzt noch bewerben kann“. Äußerungen dieser Art waren auf der Heimfahrt keine Seltenheit.

Das einzigartige Messekonzept mit terminierten Gesprächen, das sich deutschlandweit an 90 Standorten durchgesetzt, kam auch bei den Schülerinnen und Schülern unserer Schule gut an. Dass sie die Messe in jedem Fall auch den zukünftigen Acht- und Neuntklässlern empfehlen würden, darin sind sich nicht nur Tülin und Felix einig.

Zum Seitenanfang