Erfolgreicher Abschluss der Mittelschule

Alle Schüler, die die Jahrgangsstufe 9 mit Erfolg besucht haben, erhalten das Zeugnis über den erfolgreichen Hauptschulabschluss. Dies ist der Fall, wenn das Jahreszeugnis einen Notenschnitt (ohne die Sportnote) von 4,0 oder besser aufweist und nicht mehr als dreimal die Note Fünf enthält (die Note Sechs zählt wie zweimal Fünf).
 

Qualifizierender Abschluss an der Mittelschule (Quali)

Die besondere Leistungsfeststellung umfasst schriftliche, mündliche und praktische Prüfungen:

  • schriftlich:
    • Deutsch bzw. Deutsch als Zweitsprache
    • Mathematik
    • wahlweise Englisch, Physik/Chemie/Biologie oder Geschichte/Sozialkunde/Erdkunde, (für Schüler mit Migrationshintergrund auch: Muttersprache)
  • praktisch und schriftlich/mündlich:
    • Projektprüfung im berufsorientierenden Zweig (Wirtschaft, Technik oder Soziales) in Kombination mit Arbeit/Wirtschaft/Technik
  • schriftlich/praktisch:
    • wahlweise Religionslehre, Ethik, Sport, Musik, Kunsterziehung, Informatik, Werken/Textiles Gestalten, Buchführung

Der mittlere Schulabschluss

Der Mittlere-Reife-Zug (M-Zug) beginnt in der Jahrgangsstufe 7 und führt mit der 10. Klasse zum mittleren Schulabschluss. Die Prüfung besteht aus zentralen, landeseinheitlichen Aufgabenstellungen.

Folgende Fächer sind dabei zu belegen:

  • Deutsch (schriftlich und mündlich)
  • Mathematik (schriftlich)
  • Englisch (schriftlich und mündlich)

Hinzu kommt eine Projektprüfung die aus folgenden Teilen besteht:

  • berufsorientierenden Zweig (Wirtschaft, Technik oder Soziales)
  • Arbeit-Wirtschaft-Technik

vgl. https://www.km.bayern.de/eltern/schularten/mittelschule.html

 

Zum Seitenanfang